Therapieresistente DepressionEN


 

Zusatztherapie für Patienten mit therapieresistenten Depressionen

schwere depressive Episoden

 

 

Depressionen sind eine psychische Erkrankung, die sich in zahlreichen Beschwerden äußern kann: anhaltende gedrückte Stimmung, eine Hemmung von Antrieb und Denken, Interessenverlust sowie vielfältige körperliche Symptome, die von Schlaflosigkeit über Appetitstörungen bis hin zu Schmerzzuständen reichen können.

 

In Deutschland leiden schätzungsweise 5% der Bevölkerung, d.h. etwa 4 Millionen Menschen, aktuell an einer Depression. Pro Jahr erkranken etwa 1 bis 2 Personen von 100 neu. Depressive Episoden kommen in jedem Lebensalter vor.

 

 

 

Voraussetzungen für die Studienteilnahme:

 

 

 

·         Sie sind zwischen 18 und 65 Jahre alt

 

·         Bei Ihnen wurde eine schwere Depression diagnostiziert. Die aktuelle Episode hat vor mindestens 8 Wochen begonnen und besteht seit maximal 18 Monaten

 

·         Sie nehmen seit mindestens 6 Wochen ein Antidepressivum ein, verspüren aber keine ausreichende Wirkung

 

·         Es liegen keine anderen psychologischen Erkrankungen vor

 

 

 

Die Studienteilnehmer erhalten eine umfassende medizinische Betreuung und Versorgung im Rahmen der Studie.

 

Für Termine vor Ort erhalten Sie eine fixe Fahrtkostenpauschale.

 

Wenn Sie an einer Studienteilnahme interessiert sind oder jemanden kennen, der an der Studie interessiert sein könnte, dann nehmen Sie einfach unverbindlich Kontakt via Telefon oder Email mit uns auf. 

 

Einer unserer Studienberater wird gemeinsam mit Ihnen besprechen, ob diese Studie für Sie in Frage kommen könnte.

 

Wir freuen uns über Ihr Interesse. Weitere Informationen erhalten Sie unter

 

 

 

Telefon: 06172- 26 79 573
WhatsApp: 0178- 35 53 75
E-Mail:
forschungszentrum@dr-schoell.de

 

 

 

Die Teilnahme an der Studie ist kostenfrei.

 

Die endgültige Entscheidung über die Eignung einer Studienteilnahme trifft der Prüfarzt.