therapieOptiOnen


Eine Therapie bei MS sollte individuell an die gegenwärtige Erkrankungsintensität, die MS-Form und an die Bedürfnisse des Patienten angepasst sein.

 

Unsere Praxis bietet Ihnen sämtliche Therapieoptionen sowie deren Vor- und Nachbetreuung im ambulanten Bereich. Ein Klinikaufenthalt ist für die Durchführung nicht erforderlich.

 

Diese Therapien werden in unserer Praxis angeboten:

- Cortison-Stoßtherapie (bei Akutereignis)

- Interferone (AVONEX®, BETAFERON®, EXTAVIA®, REBIF®,

- PEG-Interferon (PLEGRIDY®)

- Glatirameracetat (COPAXONE®)- Dimethylfumarat (TECFIDERA®)

- Teriflunomid (AUBAGIO®)

- Natalizumab (TYSABRI®)

- Alemtuzumab (LEMTRADA®)

- Fingolimod (Gilenya®) - ab 10. Lebensjahr möglich

- Siponimod (MAYZENT®)

- Ocrelizumab (OCREVUS®)

- Cladribin (MAVENCLAD®)

- Ozanimod (ZEPOSIA®)

 

Die neueren Therapiemögichkeiten werden durch Nachbeobachtungsprogramme intensiv durch uns beobachtet und dokumentiert und tragen für Wissenschaft und Forschung zu einem besseren Krankheitsverständnis bei.

 

Außerdem behandeln wir ihre Begleit-Symptome (z.B. Spastik, Depressionen etc.) medikamentös mit. Die Verordnung von Physio-, Ergotherapie, Logopädie sowie kognitive Diagnostik und Therapie (Gedächtnis) stellt ebenfalls einen Bestandteil der Therapieplanung dar.

 

Gerne beraten wir Sie auch zu MS-Therapieoptionen bei Schwangerschaft, Stillzeit und Kinderwunsch.

 

>> Zurück zu Akuttherapie